Reis Nährwerte - Was ist an Reiskörnern so gesund?

Reis Nährwerte

Reis Nährwerte schlummern in den Reiskörnern Diese werden aus der Getreidepflanze Oryza sativa gewonnen. Die Pflanze kann eine Größe von bis zu 1,60 m erreichen, an der bis zu 3.000 Früchte wachsen. Insgesamt gibt es weltweit mehr als 8.000 Reissorten.

Inhaltsverzeichnis:

Was die Inhaltsstoffe, also die Reis Nährwerte, der Reispflanze betrifft, hängen diese stark von der jeweiligen Sorte sowie den Umweltbedingungen und der Anbautechnik ab. Der Großteil der Nährwerte setzt sich dabei aus Kohlenhydraten zusammen. Auf 100 g kommen so in etwa 77,8 g Kohlenhydrate. Kohlenhydrate gehören zu den wichtigsten Energielieferanten. Unser Körper benötigt die tägliche Energiezufuhr, um zu funktionieren und alle wichtigen Organe sowie das Gehirn zu versorgen und die geforderten Leistungen abzurufen.

Reis Nährwerte und das Herz-Kreislauf-System

Die komplexen Kohlenhydrate werden im Körper aber nur sehr langsam verdaut und schaffen so ein durchaus langanhaltendes Sättigungsgefühl. Reiskörner sind grundsätzlich ziemlich  fettarm. Einige Sorten enthalten aber auch hochwertige ungesättigte Fettsäuren, die das Herz-Kreislauf-System unterstützen.

Reis Nährwerte, Vitamine, Ballaststoffe und Mineralstoffe

Die Reispflanze enthält weiter wichtige B-Vitamine, welche die Gesundheit und die Ausstrahlung unserer Haut unterstützen. Sie stärken zudem die Nerven und haben außerdem einen positiven Einfluss auf den Stoffwechsel. Reisfrüchte liefern Eiweiß, welches für den Aufbau und Erhalt der Muskulatur wichtig ist.

Weiter ist Vitamin E enthalten. Dieses schützt uns vor freien Radikalen und unterstützt so den Erhalt der Zellen. Zudem sind die Reiskörner sehr cholesterinarm und glutenfrei.

Weitere wichtige Mineralstoffe, die in der Rubrik der Reis Nährwerte enthalten sind, sind Kalium und Magnesium. Durch die verfügbaren Ballaststoffe wird zudem die Verdauung angeregt und der Darm gesund gehalten. Dazu wird dem Korn eine sehr gute Verträglichkeit zugeschrieben, so dass auch Menschen mit einem empfindlichen Magen oder Problemen im Magen-Darm-Trakt nicht auf das gesunde Getreide verzichten müssen.

Weitere gesunde Nährwerte, die enthalten sind, sind Eisen und Zink. Eisen ist unter anderem wichtig für die Blutbildung. Zink kann entzündungshemmend wirken und die Wundheilung unterstützen.

Das Erhalten der Reis Nährwerte bei der Zubereitung von Reis

Das Erhalten der Reis Nährwerte bei Zubereitung von Reis

Die Zubereitung kann man alternativ im Kochtopf oder einem speziellen Reiskocher vornehmen. Dabei kann man bei der Zubereitung im Kochtopf auf zwei Methoden zurückgreifen. Entweder nutzt man die Quellmethode oder die Wassermethode.

Letztere bietet einen besseren Schutz davor, dass die Körner im Topf anbrennen – das soll vorkommen – Zudem hat man noch ausreichend Wasser im Topf, welches man aufheben und weiterverwenden kann. Hierin sind nach dem Kochen nämlich sehr viele wichtige Reis Nährwerte enthalten. Nutzt man direkt die Quellmethode, so erhält man mehr Reis Nährwerte in dem Reisgericht selbst.

Grundsätzlich sollten Reiskörner in gesalzenem Wasser gekocht werden. Hier kann man gesundes Meersalz verwenden. Alternativ bietet sich auch die Zubereitung in einer kräftigen Brühe an. Die Wassermenge bei der Quellmethode sollte 1,5-mal so hoch sein wie die Reismenge. Das Wasser muss zum Kochen gebracht werden. Anschließend muss das Ganze noch für etwa 15 Minuten quellen.

Bei der Wassermethode nimmt man eine etwa 6-fache Menge Wasser. Der Kochvorgang ist aber der gleiche. Allerdings müssen die Reiskörner im Anschluss noch einmal gesiebt werden. Mit Hilfe des Reiskochers gelingt ein gleichmäßiges Garen. Dazu hat der Kocher zudem noch eine Warmhaltefunktion. Dank der Beschichtung ist auch ein Schutz vorm Anbrennen gegeben und die Körner erhalten genau die richtige Bissfestigkeit.

Rezept

Speziell gebratener Reis mit Garnelen

Dieses Reisgericht ist sehr gehaltvoll und kann sich zu Recht als komplette Mahlzeit bezeichnen.
Hier geht es zum Rezept

Wie gut ist Reis bei Berücksichtigung der Reis Nährwerte als Diät geeignet?

Reisgerichte eignen sich auf der einen Seite gut zum Abnehmen, da sie zudem vergleichsweise kalorienarm sind. Das enthaltene Kalium bewirkt einerseits die Bindung vom Wasser im Körper und andererseits die anschließende Ausleitung. Er wirkt sich also entwässernd aus, was sich natürlich dann auch auf das Gewicht niederschlägt.

Wirksamkeit der Reis – Diät

Am wirksamsten ist es, mit der Reis Diät abzunehmen. Hierbei werden zunächst eine Woche lang ausschließlich Reisgerichte gegessen werden. Die Kalorienzufuhr sollte in dieser Zeit nicht mehr als 800 – 1.000 Kalorien pro Tag betragen. Nach und nach werden weitere Lebensmittel wie Gemüse und schließlich auch mageres Fleisch hinzugefügt. Während der Diät sollte man darauf achten, vollwertige Reissorten zu verzehren. So, wie Wildreis oder Vollkornreis, da diese kalorienärmer sind und länger satt halten. Außerdem verfügen sie über einen höheren Nährstoffgehalt.

Wasserverlust bei einer Reis - Diät.

Wasserverlust bei einer Reis - Diät

Aufgrund des erhöhten Wasserverlustes sollte man aber während der Reis Diät ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen um eine Dehydration zu verhindern. Zudem ist eine Diät mit ausschließlicher Reiszufuhr sehr einseitig und kann so zu einem Nährstoffmangel führen, da natürlich im Reis nicht die sämtliche n Nährwerte vertreten sind.

Reisgerichte zum Abnehmen sollte mit anderen Lebensmitteln ergänzt werden. Durch den hohen Eiweißgehalt in Reis verbleibt die vorhandene Muskelmasse im Körper weitestgehend erhalten. Sie schwindet nicht so schnell, wie bei anderen Diäten. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Korn sehr lange satt macht und den Blutzuckerspiegel konstant hält. Daher bleiben die Heißhungerattacken aus und Hungergefühle stellen sich weniger schnell ein. Insgesamt kann man es so schaffen, mit der Reis Diät bis zu 9 kg in einem Monat abzunehmen.

Welche Sorten sind die gesündesten bei Berücksichtigung der Reis Nährwerte

Es gibt fünf verschiedene Reissorten, die als die gesündesten unter ihnen gelten. Hierzu gehören der Schwarze Reis, der Naturreis und der Wildreis. Außerdem noch Vollkorn – Basmati – Reis und alle roten Reissorten.

Naturreis, auch Cargoreis genannt, enthält ganz besonders viele Reis Nährwerte. Ihm wird daher eine Diabetes senkende Wirkung zugeschrieben. Dies liegt an der verlangsamten Spaltung im Magen. Dabei wird die Stärke weniger schnell in Zucker umgewandelt. Dies hält dazu den Blutzuckerspiegel niedrig und reduziert somit das Diabetesrisiko um 11 %, wenn wöchentlich zwei Portionen verzehrt werden.

Der Wildreis ist daneben besonders reich an Mineralstoffen und auch an Spurenelementen. Besonders hoch ist dabei der Anteil an Ballaststoffen, hochwertigem Eiweiß und Aminosäuren. Sehr wichtig ist hier, beim einem Kauf, unbedingt auf Bioqualität zu achten.

Der Vollkorn Basmatireis ist eine Reissorte mit ganz besonders vielen essentiellen Aminosäuren und ganz vielen Ballaststoffen. Dieser Reis enthält dazu viele Vitamine und hat einen hohen Kaliumgehalt. Er bietet also bei der Rubrik Reis Nährwerte das beste Angebot. Zudem sind diese Art Reiskörner noch von einem Silberhäutchen bedeckt, welches die Nährstoffe bewahrt. Der Reisverzehr unterstützt effektiv beim Abnehmen und sorgt auch für eine Entwässerung des Körpers. Im Magen quellen die Körner, so dass das Sättigungsgefühl länger anhält.

Der Rote-Reis kommt ursprünglich aus Frankreich und enthält wichtige Nährstoffe wie Mineralien, Ballaststoffe und Vitamine. Weiter ist ein hoher Anteil ungesättigter Fettsäuren enthalten, die entzündungshemmend wirken. Außerdem senken sie das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Zudem können die Inhaltsstoffe Krebsleiden mindern.

Welcher ist der kalorienärmste Reis

Reis Nährwerte zeichnen sich generell durch wenige Kalorien aus. Zu den kalorienärmsten Reissorten zählt der Naturreis. Er enthält 344 kcal auf 100 g. Risotto-Reis hat dagegen mit 347 kcal gerade einmal 3 Kalorien mehr auf 100 g gesehen. Danach folgt der Spitzen-Langkornreis. Er enthält auf 100 g 349 kcal. Dieser wiederum wird gefolgt vom Jasminreis mit 350 kcal. Es folgt der Milchreis mit 351 kcal auf 100 g Trockenware sowie der Parboiled-Reis mit 353 kcal auf 100 g.

Fazit:

Reisgerichte sind eine gute Wahl wenn man sich entschließt, die Ernährung gesund und auch ausgewogen zu gestalten. Auch wenn man den Vorteil der Reis Nährwerte nutzen will, oder wenn man abnehmen will, ist Reis eine gute Wahl.. Er ist kalorienarm und versorgt den Körper mit vielen wichtigen Nährstoffen. Dabei ist es auch wichtig, auf gesunde und möglichst naturbelassene Sorten wie Wildreis oder Naturreis zurückzugreifen.

Quelle: Genuss-Suche.de

  • Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on pinterest
    Pinterest
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Die Top-Hits unserer Genusssucher :

    Sodbrennen

    Schlemmen ohne Brennen

    Schlemmen ohne Brennen – Sodbrennen Die Advents- und Weihnachtszeit ist nun einmal traditionell die Zeit der lukullischen Genüsse. Und wer will sich angesichts von Stollen, Plätzchen, Glühwein, Bier üppigen Braten

    < Weitergeniessen »
  • Scroll to Top