Was ist Himalaya Salz?

Der Unsinn über Himalaya Salz wird immer größer

Im eigentlichen Sinne ist die Namensgebung Himalaya Salz eine Art der Handelsbezeichnung für eine spezielle Salzsorte. Diese wird vorwiegend in einem Salzbergwerk in Khewra, im Mittelgebirge von Pakistan gewonnen.

Das Himalaya Salz zeichnet sich vor allem durch seine rosa Farbgebung aus. Der Abbau des speziellen Salzes erfolgt seit dem 16. Jahrhundert und wird vorwiegend von den Einheimischen betrieben, was viele Arbeitsplätze sichert.

Die Himalaya Salz Lüge bezieht sich darauf, dass teure Salze auch zwingend eine bessere Wirkung erzielen müssten, was aber hier nicht wirklich der Fall ist. Die Wirkung lässt sich eigentlich immer durch die genaue Zusammensetzung der Salze erkennen.

Inhaltsverzeichnis:

Eine völlig falsche Bezeichnung

Zugleich ist auch der Name irreführend, da das Salz nicht direkt aus dem Himalaya, sondern aus Salzbergwerken gewonnen wird. Der Abbau erfolgt demnach 200 Kilometer südwestlich des Himalaya Gebirges.

Das Oberlandesgericht Köln entschied diesbezüglich bereits vor Längerem, das die Bezeichnung Himalaya Salz eine Verbrauchertäuschung sei und deshalb als solches nicht werbetechnisch so genannt werden darf. So findet man heute auf den angeblichen Luxussalzen den Hinweis: Aus Pakistan!

Wie gesund ist Himalaya Salz?

Dieses Salz wird deshalb als besonders gesund bezeichnet, weil es einen niedrigen Natriumgehalt aufweist. Deshalb vertragen Menschen mit niedrigem Blutdruck es oftmals besser als andere Salzarten.

Die Verfechter des tollen und wunderbaren Himalaya Salzes verweisen immer auf den sehr viel höheren Mineralstoffgehalt dieses Salzes. Das konnten weder die Stiftung Warentest als auch das Bayerische Staatsministerium in Untersuchungen in keiner Weise bestätigen.

Dort wurde nur Begleitelemente von Mineralstoffen erwähnt, diese aber in einem so geringen Umfang, dass die ernährungsphysiologische Auswirkung ohne Bedeutung ist. Die notwendige Menge, die man zu sich nehmen müsste, um derart viele Mineralstoffe aus dem Salz aufzunehmen, übersteigt das tägliche Höchstmaß von 6 Gramm Salz um ein vielfaches, was zu schweren gesundheitlichen Problemen führt!

Himalaya Salz ist Unsinn

Was ist das beste Himalaya Salz?

Zunächst einmal besitzt dieses Salz, welches nicht aus dem Himalaya stammt, die gleiche Struktur wie das ganz normale Tafelsalz. Ihm wird aber wegen seiner Preisklasse gerne eine besondere Wirkung zugeschrieben, weil es zur Gruppe der Luxussalze gehört und es marketingmäßig entsprechend beworben wird. Hier sprechen wir von Preisen pro Kilogramm in der Höhe bis zu 5 Euro! Wie immer, ist auch hier zu vermerken, dass der höchste Preis nicht automatisch das beste Produkt bedeutet und das Produkt nur deshalb besser wird, weil es am teuersten ist.

Welche Mineralien sind in dem Himalaya Salz enthalten?

Während das normale Salz aus 100 % Natriumchlorid besteht, ist es bei diesem Salz nur zu 97-98 % gegeben. Die schon angesprochenen wenigen Mineralstoffe, die angeblich so vielfältige und tolle gesundheitsfördernde Auswirkungen, wie „Erhöhung der Libido, Reduktion der Hautalterung, Erhöhung der Knochenfestigkeit, günstigen Einfluss auf den Blutzucker“ haben, sollte man daher in den Bereich der Phantasie oder Esoterischen einordnen.

Warum ist Himalaya Salz rosa?

Zusätzlich besitzt das Himalaya Salz auch einen Anteil aus Eisenoxiden, die man auch als Rost bezeichnen könnte, welche dem Salz dann seine besondere Farbe verleihen.Möglicherweise, es liegen aber zurzeit keine diesbezüglichen Forschungen vor, hängt die Farbe zu einem Teil auch von einer Algen Art ab, die dieses Salz einmal im Urmeer so gefärbt hat.

Was ist das nun das Besondere am Himalaya Salz?

Bei dem Salz aus der Nähe zum Himalaya handelt es sich um ein naturbelassenes Salz. Allerdings ist es so, dass dies bei jedem Natursalz der Fall ist. Es entspricht aber auch den Tatsachen, dass dieses Salz entstanden ist, als es in den Meeren noch kein Mikroplastik gegeben hat. Auch Pflanzenschutzmittel sind damals noch nicht in das Grundwasser gelangt.

Dementsprechend ist es aufgrund der Inhaltsstoffe gesünder, als Salze welche diese gefährlichen Inhaltsstoffe enthalten, wie beispielsweise einige neuere Sorten von Meersalz (Mikroplastk).

Himalaya_Salz_3

Enthält das Himalaya Salz Fluorid?

Wer dieses Salz zu sich nimmt, sollte wissen, dass diese Salzart nicht in der Lage ist, den täglichen Bedarf an Mineralstoffen zu decken. Denn im Gegensatz zu vielen Salzarten mit Jod, beinhaltet dieses Spezialsalz keinerlei Jodanteile aber einige Fluoridanteile.

Ist das Himalaya Salz besonders rein?

Die Reinheit eines Salzes richtet sich vor allem nach den Anteilen an Natriumchlorid. Da dieses Salz allerdings nur einen Anteil von 97-98% Natriumchlorid besitzt, ist es keineswegs so rein, wie man es von anderen Salzen sagen könnte.

Kann Himalaya Salz den Säure - Basen Haushalt ausgleichen?

Verfechter dieses Salzes empfehlen es auch deshalb, weil es angeblich den Säure – Basen Haushalt ausgleichen könnte, der ständig im Körper gegeben ist. Dies stimmt aber nicht, denn ein ganz gesunder Mensch gleicht diese Verhältnisse von alleine durch eine gesunde Ernährung aus, ohne dass es besonderer Hilfsmittel bedürfen würde.

Ein Ungleichgewicht entsteht nur durch eine Übersäuerung, welche nur durch eine ungesunde Ernährung herbeigeführt wird und auch nicht durch die Aufnahme eines Salzes reguliert werden kann.

Was versteht man unter feinem Himalaya Salz?

Auch dieses Salz kann man in verschiedenen Körnungen kaufen. Dazu gehört die grobe oder feine Körnung. Für welches der Salze man sich entscheidet ist einfach nur vom persönlichen Geschmack abhängig. Die grobe Sortierung ist allerding das beliebteste Salz.

Hat Himalaja Salz einen besonderen Geschmack?

Geschmacklich unterscheidet sich das Himalaja Salz in keiner Weise von anderen Salzen. Der Hauptunterschied liegt sicherlich in der Preiskategorie des Salzes und der Tatsache, dass man es nicht überall kaufen kann. Am ehesten findet man es in Reformhäusern und gut sortierten größeren Supermärkten vor.

Was ist schwarzes Himalaya Salz?

Als das schwarze Salz wird Salz bezeichnet, welches in der Region Klah Namak in Indien gewonnen wird. Es enthält neben dem Natriumchlorid auch andere Stoffe wie Schwefelwasserstoff, Eisensulfide und Natriumsulfat, die für die dunkle Farbe verantwortlich sind.

Wie kann man Himalaya Salz anwenden?

Natürlich denkt man bei dem Salz zunächst, an die Anwendung im Speisebereich zum Salzen und zum Kochen. Dabei kann man das Salz deutlich vielseitiger nutzen. So kann man eine Salzsole herstellen, die dazu dienen kann dem Entschlackungsprozess im Körper zu helfen.

Entschlackung

Dafür mischt man einige Salzkristalle in einem verschließbaren Glas mit Wasser und lässt diese 48 Stunden stehen. Trinkt man einen Teelöffel der Salzsole mit einem Glas Wasser auf nüchternem Magen, so kann man den Entschlackungsprozess ideal unterstützen. Voraussetzung dafür ist aber auch, dass am Tag dann weiterhin genug Flüssigkeit zu sich nimmt.

Erkältungen und Augenspülung

Ebenso kann man das Salz als Prophylaxe für Erkältungen nutzen. Dafür muss man nur 1 % Salz mit lauwarmen Wasser mischen und dieses dann nutzen, um eine Nasendusche durchzuführen.

Wer Probleme mit trockenen Augen hat, kann diese Lösung auch benutzen und eine Augenspülung durchführen. Dabei ist aber wichtig, dass die Lösung keinerlei Chlorid Anteile besitzt, welche die Augen dann reizen könnten.

Das Salzbad - Solebad

Eine andere Variante wäre die, das Salz für ein Bad zu nutzen. Dieses Sole – Bad sollte einen Salzanteil von 6% haben. Möchte man ein Vollbad durchführen, sollte man aber 1,2 kg Salz mit 120 Litern Wasser mischen. Dieses Bad kann den Stoffwechsel unterstützen und bei der Entsäuerung etwas helfen. Innerhalb des Bades sollte man 20 Minuten verbleiben und es dann vorsichtig abtupfen. Im Anschluss sollte man 30 Minuten lang entspannen und sich danach gründlich abduschen.

Wer das Bad nicht bevorzugt, kann die Sole Mischung auch nutzen um die einzelne Körperbereiche einzureiben. Dazu sollte man das Salz dann 5 Minuten einwirken lassen und danach eine Dusche nehmen. Beim Umgang mit Salz zur äußerlichen Anwendung ist es aber auch immer wichtig, das man genügend Flüssigkeit zu sich nimmt, da das Salz auch über die Haut aufgenommen wird.

Welche Preise kann das Himalaya Salz aufweisen?

Tatsächlich weist das Himalaya Salz deutliche Preisunterschiede zu vielen anderen Salzsorten auf. So kann ein Kilogramm unter Umständen bis zu 5 Euro kosten, was aber auch abhängig davon sein wird, wo man das Salz einkaufen wird.

Quelle: Genuss-Suche.de

  • Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on pinterest
    Pinterest
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Die Top-Hits unserer Genusssucher :

  • Scroll to Top