Weißer Tee, der Kulttee aus China

Weisser Tee

Zu den wertvollsten Tees auf der Welt gehört ohne jeden Zweifel  Weißer Tee. In China gibt es sechs Teesorten, die als Grundteesorten zur chinesischen Kultur des Teetrinkens und Teezelebrierens gehören; einer davon ist weißer Tee.

Die Teesorten Pai Mu Tan und Bai Hao Yin Zhen sind die wohl bekanntesten Sorten aus dieser Eliteklasse. Übersetzt man die chinesischen Namen dieser Teesorten, so kommen wir auch der Namensgebung „weißer“ Tee viel näher.

Inhaltsverzeichnis:

Woher hat Weißer Tee seinen Namen?

Pai Mu Tan heißt auf Englisch white peony, zu Deutsch weiße Pfingstrose. Der Bai Hao Yin Zhen wird mit silver needle, also auf Deutsch silberne Nadeln genannt. Außerdem werden die Teeknospen von einer weiß-silbernen Flaumfeder umhüllt.

Zu den wertvollsten Tees auf der Welt gehört der Tee unter anderem, weil für seine Erzeugung für lediglich ein Kilogramm Tee rd. 32.000 Teeknospen notwendig sind! Diese große Menge der knospigen Teeblätter muss dazu auch noch sorgsam ausgesucht und mühsam von Hand gepflückt werden.

Weißer Tee - Herstellung

Nach der mühevollen Ernte müssen die Teeblätter ca. 3 Stunden gelüftet werden; dabei kühlen sie gleichzeitig ab. Diese Art der Trocknung gewährleitet eine schonende Behandlung der jungen Knospenblätter.

Im Anschluss an diesen Trockungs- und Lüftungsvorgang verwelken die jungen Teeblätter bei einer etwa 65 prozentigen  Luftfeuchtigkeit ca. 12 bis 14 Stunden bei einer Temperatur von 25 Grad Celsius. Mehr als 2-3% der Teeblätter dürfen nicht anfermentiert sein.

Teetrocknung

Die Trocknung des Tees erfolgt in zwei Trockungsvorgängen. Im ersten Vorgang erfolgt eine Trocknung für etwa eine Viertelstunde bei ca. 100 bis 125 Grad Celsius. Vor dem zweiten Trocknungsvorgang werden die Blätter wieder von Hand aussortiert. Dabei werden die braunen oder matschigen Blätter entfernt.

Der zweite Trocknunsgprozeß dauert dann etwa 10-12 Minuten bei einer Temperatur von 125 bis 130 Grad Celsius. Die sehr hohen Preise für den weißen Tee zwischen 5 € und 35 € pro 100 Gramm erfahren hier ihre Rechtfertigung.

Wieviel weißer Tee ist gesund? – Für was ist weißer Tee gut?

Wie jeder Tee, ist auch der weiße Tee grundsätzlich ein sehr gesundes Getränk. Bedingt durch seine nur 2-3%ige Fermentierung beinhaltet der weiße Tee allerdings zusätzlich eine hohe Anzahl an Vitaminen und Mineralstoffe. Wir finden hier Eisen, Zink, Natrium, Kalzium, Kalium und auch Fluoride. Außerdem besitzt der weiße Tee etwa dreimal soviel Catechine, wie z.B. der Grüne Tee. 

Allerdings ist beim weißen Tee, wie übrigens auch bei vielen anderen Teesorten, zunehmend zu beobachten, dass Rückstände von Pestiziden gefunden werden. Daher ist der Tipp zur Bio-Tee Variante aktuell angesagt.

Catechine sind sekundäre Pflanzenstoffe und gehören zu der Gruppe von Flavonoiden. Flavonoide sind stark polyphenolische Stoffe. Catechine haben ein sehr hohes antioxidatives Spektrum und binden daher frei Radikale. Sie beugen somit auch Entzündungen des Nervensystems vor, stärken das Immunsystem nachhaltig und das auch bei Alzheimer, Parkinson und Demenz.

Einige Ernährungsexperten versichern, dass eine Tasse weißer Tee unter dem Gesichtspunkt der Gesundheit etwa zwölf Gläsern Orangensaft entspricht. Eine Mengenbegrenzung im Konsum von weißem Tee ist nicht bekannt und auch nicht erklärbar, also nicht notwendig.

Weißer Tee Geschmack

Weißer Tee hat einen sehr milden aber auch aromatischen frischen und etwas blumigen Geschmack. Viele Geschmacksexperten berichten auch von einem Aroma, welches auf Orchideen hinweist. Die Bitterstoffe in schwarzem oder grünem Tee sind aber sehr viel intensiver.

Ist weißer Tee anregend?

Weißer Tee enthält viel mehr Koffein als alle andern bekannten Teesorten und ist damit ein sehr anregender Tee. Während wir beim Kaffee von Koffeinwerten von etwa 1,5 bis 3,5 % sprechen, sind wir beim weißen Tee bei mehr als dem doppelten, also etwa 6 bis 8 % Koffeingehalt.

Trotzdem mutet der weiße Tee sehr mild und sehr verträglich an. Das liegt vorwiegend an dem hohen Gehalt der Aminosäuren und der Koffeinwirkung auf Gerbstoffe.

Weisser Tee

Hat weißer Tee Nebenwirkungen

Von Nebenwirkungen oder sonstigen ungünstigen Einflüssen bei dem Genuss von weißem Tee ist bisher nichts bekannt. Ganz im Gegenteil gibt es nur positive Aussagen über den Konsum von weißem Tee.

Weißer Tee - Zubereitung

Jetzt nähern wir uns dem Zelebrieren dieses kostbaren und unvergleichlichen Tees. Um die Wirkung der vielen Inhaltsstoffe optimal zur Geltung kommen zu lassen, darf das Teewasser für den Aufguss niemals kochen! Die optimale Temperatur für den Aufguss liegt bei etwa 75° bis 82° Celsius.

Allerdings beträgt die Ziehzeit bei dieser Temperatur nur etwa 2-5 Minuten, denn die Ziehzeit beeinflusst ganz erheblich die Stärke des Tees. Als Faustformel gilt dabei: Je kürzer je milder. Das muss aber jeder für sich selbst probieren.

Beim weißen Tee sind mehrere Aufgüsse möglich. Dabei wird die Qualität des Tees nicht verringert und der Tee dadurch auf keinen Fall bitter. Damit ist eine individuelle Handhabung ganz normal und auch durchaus üblich. Wie allgemein bekannt, sind Geschmäcker eben verschieden!

Frisch aufgegossen erhält der Weiße Tee seine helle, ja fast durchsichtige hellgelbe Farbe und entfaltet sein zartblumiges, leicht süßliches Aroma.

Kann man mit weißem Tee abnehmen?

 Da die Inhaltsstoffe von weißem Tee das Speichern von Nahrungsfetten offenbar nachhaltig aufhalten, hilft weißer Tee tatsächlich bei dem Angriff auf die ungeliebten Fettpölsterchen, also dem Übergewicht!

In einer Studie haben deutsche Forscher die menschlichen Fettzellen mit einem Auszug aus dem weißen Tee behandelt. Das Ergebnis zeigt: Die Zellen lagerten nunmehr nicht mehr so viele Fettzellen ein. Darüber hinaus setzten sie auch überschüssiges, bereits festgesetztes Fett anstandslos wieder frei.

Leider ist noch nicht nachgewiesen, wie viele Tassen Tee bei einem gewünschten Abnehmergebnis denn nun nötig wären. Die Ergebnisse der Studie hat das Magazin „Nutrition and Metabolism“ veröffentlicht.

Weißer Tee in der Schwangerschaft

Da Teein und Koffein chemisch gleich sind gelten natürlich alle Koffeineigenschaften im Prinzip auch für Teein und all das im Thema: Ist weißer Tee anregend – gesagte, gilt hier entsprechend.

Es besteht keine Gefahr für das werdenden Leben oder die Mutter. Weißer Tee in Maßen genossen, ist durchaus auch während der Schwangerschaft nicht verboten oder ungesund!

Bedingt durch den geringen Koffeingehalt sind für Schwangere durchaus zwei bis drei Tasse weißer Tee pro Tag völlig in Ordnung.

Weißer Tee in der TCM

Der weiße Tee gilt als einer der ältesten Heilmittel in der traditionellen chinesischen Medizin TCM.

Der weiße Tee zeichnet sich durch eine stark kühlende Wirkung aus. Er wirkt dazu auch entgiftend und überaus entzündungshemmend. Das liegt in der fehlenden enzymatischen Fermentation, wie sie bei schwarzem und auch beim Oolong Tee obligatorisch sind.

Welche Teekanne für weißen Tee

Die Teetrinker, die den Teegenuss auch optisch zelebrieren wollen, schwören in der Regel auf Porzellan Teekannen. Auch Keramik Teekannen sind noch erlaubt. Diese beiden Materialien eignen sich eigentlich für fast alle Teearten oder Teesorten, für einen weißen Tee sind sie eigentlich ein unbedingtes Muss, wenn man den Nachteil der schnelleren Abkühlung des Tees akzeptiert.

Die absoluten Teekenner unter den Teeliebhabern setzen aber auf eine Teekanne aus Gusseisen. Diese Kannen haben wegen ihrer besonderen Materialeigenschaften
durchaus einige Vorteile.

Gusseisen speichert die Wärme sehr gut und halten deshalb den Tee sehr lange gut warm; durchaus auch schon mal einige Stunden!!

Da die Hitze sich in einer Teekanne aus Gusseisen sehr gleichmäßig verbreitet, kann der Tee optimal ziehen; ein absolutes Qualitätsmerkmal von edlem Tee. Dazu kommt, dass sich in einer gusseisernen Kanne auch eine Tee-Patina Schicht bildet, die einen positiven Einfluss auf zukünftige Aufgüsse haben kann.

Quelle: Genuss-Suche.de

  • Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on pinterest
    Pinterest
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Die Top-Hits unserer Genusssucher :

  • Scroll to Top