Herbsturlaub: Die Mecklenburgische Ostseeküste auf Radausflügen entdecken

Ostsee

Nicht ohne Grund ist der Herbst bei vielen Ostseekennern eine beliebte Reisezeit: Die Ruhe am menschenleeren Strand, der Panoramaplatz im Restaurant und Zeit für ein gutes Buch sorgen für Entschleunigung und Erholung. Neben Strandspaziergängen lädt die Region auch zu entspannten Radtouren ein – ob mit dem E-Bike oder aus eigener Kraft, entlang der Ostseebäder oder hinein in hügelige Landschaften, durch bunte Wälder oder in kulturreiche Städte.

Inhaltsverzeichnis:

Auf einen Kaffee im Gutshaus

Auf einer aussichtsreichen Rundtour können Aktivurlauber zum Beispiel den Klützer Winkel kennenlernen, ein beschaulicher Landstrich zwischen den Hansestädten Wismar und Lübeck – weitere Touren und spezielle Urlaubsangebote werden unter www.ostseeferien.de/herbstauszeit vorgestellt. Vom Ostseebad Boltenhagen aus führt die Strecke hinein ins Binnenland zu geschichtsträchtigen herrschaftlichen Häusern wie dem Herrenhaus Rankendorf oder dem Gutshaus Parin.

Hier heißt es absteigen, durch herrliche Parkanlagen spazieren und die Architektur bewundern. Viele der Häuser sind heute für Gäste geöffnet – etwa als edles Restaurant, Café oder Hotel – und bieten tolle Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten. Hotel Gutshaus Stellshagen etwa ist als vegetarisches Bio- und Gesundheitshotel ausgezeichnet. Im Gutshausladen finden Ausflügler Erinnerungsstücke und interessante Naturprodukte. Im prächtigen Schlossgut Groß Schwansee kann man zum Abschluss der Radtour zum Beispiel ein schickes Abendessen genießen.

Besuch auf Schloss Bothmer

Ein echtes Highlight auf der Radtour ist Schloss Bothmer, ein Juwel barocker Backsteinarchitektur inmitten einer idyllischen Parkanlage. Bereits die etwa 270 Meter lange Festonallee aus geschnittenen holländischen Linden ist spektakulär. Besucher können das aufwendig restaurierte Schloss im Rahmen einer Führung entdecken, im großen Schlosspark die Ruhe genießen und sich im Restaurant der Orangerie kulinarisch verwöhnen lassen.

Unterwegs locken zahlreiche weitere Genussstationen wie das Café Pralinchen in Boltenhagen, das für seine leckere Sanddorn-Sahne-Torte bekannt ist, oder das Alte Feuerwehrhaus in Damshagen. In der originellen Location können Radler bei erfrischenden Getränken und köstlichen Speisen neue Kräfte tanken.

Stippvisite im Atelier

Kunstfreunde kommen auf der Rundtour ebenso auf ihre Kosten und können entlang der Strecke immer wieder kleine Ateliers und Werkstätten von Künstlern besuchen, die in der mecklenburgischen Idylle ihre Inspiration finden. Die Alte Molkerei von Klütz etwa beherbergt ein Kunst- und Kulturhaus, in dem regionale Künstler verschiedener Genres ihre Produkte anbieten.

Quelle: Genuss-Suche.de
Foto: djd/www.ostseeferien.de/Funkhaus Creative

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  • Facebook
    Twitter
    Pinterest
    WhatsApp

    Die Top-Rezepte unserer Genusssucher :

    Kartoffelsoufflé mit Käse

    Kartoffelsoufflé mit Käse ist nicht nur in Frankreich eine beliebte Beilage. Auch bei uns wird diese Beilage zu Steaks und/oder Geschnetzeltem und zu diversen Fischgerichten immer wieder gern verwendet. Eine

    Weitergeniessen >>

    Mousse au Chocolat

    Mousse au Chocolat hier macht die Schokolade viele glücklich. Bei dieser Nachspeise werden sogar die Geschmacksknospen süchtig. Diese Kreation der haute Cuisine, der hohen Kunst der französischen Küche, ist einfach

    Weitergeniessen >>

    Pasta alla Norma

    Pasta alla Norma ist ein Pastagericht aus Sizilien und soll den Namen nach der Oper Norma des sizilianischen Komponisten Vincenzo Bellini erhalten haben. So können also Kunst auf der Bühne

    Weitergeniessen >>

    Hähnchencurry

    Hähnchencurry verbindet grandiose indische Gewürze mit Reis und Fleisch vom Hähnchen in wunderbarer Weise. Hähnchenbrustfilet und Chili, Kurkuma, Paprika und Co. garantieren ein tolles Geschmackserlebnis.

    Weitergeniessen >>
  • Nach oben scrollen
    Scroll to Top