Haute Cuisine-Wildbret-Das Fleisch von noch freilebendem Wild-Edles Fleisch und hohe Kochkunst.

Haute Cuisine-Wildbret - Das Fleisch von noch freilebendem Wild

Haute Cuisine-Wildbret ist das Fleisch von freilebendem Wild. Damit treffen sich die hohe Kochkunst (Haute Cuisine) und ein sehr gesundes Fleisch. Kein Transport und kein Stress beim Schlachten; dafür ein nährstoffreiches Fleisch vom Reh, Wildschwein, Rotwild oder Hasen.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Gericht Hauptspeise
Küche Deutsch
Portionen berechnen 4 Personen
Kalorien 371 kcal

Zutaten:
  

  • 550 Gramm Wildbret Reh, Rotwild oder Wildschwein, in dicke Scheiben geschnitten
  • 4 kleine Karotten geschält und in Stifte geschnitten
  • 160 Gramm Speck in länglichen Scheiben
  • 3 mittelgroße Zwiebeln in Ringe geschnitten
  • 1 mittelgroße Sellerieknolle in dicke Scheiben geschnitten
  • 5 EL Rapsöl oder Sonnenblumenöl alternativ Olivenöl
  • Pfeffer und Salz nach eigenem Geschmack
  • 1 Prise Rosmarin gemahlen
  • 1 Prise Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 Prise Piment gemahlen
  • Frische Kräuter nach eigenem Geschmack zur Dekoration

Zubereitung:
 

  • Zunächst auf die Wildbret-Scheiben Pfeffer und Salz geben. Dann eine große Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und 3 EL Rapsöl oder Sonnenblumenöl hineingeben.
  • Nun die Speckscheiben hinzufügen und goldbraun und knusprig braten. Jetzt den Speck auf einem Teller mit Küchenpapier abtropfen lassen und warm stellen.
  • In derselben Pfanne die Zwiebelringe, die Karottenstifte sowie Piment, Rosmarin und Kreuzkümmel in zwei Esslöffel Rapsöl oder Sonnenblumenöl anbraten, bis sie weich und leicht gebräunt sind, etwa 8 bis 12 Minuten. Dann aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
  • Nun die Sellerie-Scheiben in derselben Pfanne anbraten, bis sie goldbraun und zart sind, das dauert etwa 6 bis 8 Minuten pro Seite. Die Sellerie-Scheiben aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
  • In derselben Pfanne die Wildbret-Scheiben bei hoher Hitze kurz und kräftig anbraten, um eine schöne Kruste zu erhalten. Die Garzeit hängt von der Dicke der Scheiben und dem gewünschten Gargrad ab. Normalerweise dauert es etwa 4-5 Minuten pro Seite für medium rare. Längere Zeit benötigt man für medium oder well done.
  • Sobald das Wildbret fertig ist, die Zwiebel-Karotten-Mischung auf Tellern verteilen und die gebratenen Sellerie-Scheiben jeweils darauf legen.
  • Die gebratenen Wildbret-Scheiben jeweils darauf anrichten und mit den knusprigen Speckscheiben garnieren.
  • Nach Belieben mit frischen Kräutern garnieren und sofort servieren.

Nährwerte - (für 1 Person - Irrtum vorbehalten)

Kalorien: 371 kcalKohlenhydrate: 7 gProtein: 37 gFett: 21 gGesättigte Fettsäuren: 7 gMehrfach ungesättigtes Fett: 4 gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 9 gTransfett: 0.1 gCholesterin: 143 mgNatrium: 382 mgKalium: 725 mgBallaststoffe: 2 gZucker: 3 gVitamin A: 10292 IUVitamin C: 4 mgKalzium: 36 mgEisen: 5 mg
Zurück zur Rezeptübersicht

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




  • Facebook
    Twitter
    Pinterest
    WhatsApp

    Die Top-Rezepte unserer Genusssucher :

    Miesmuscheln mit Spaghetti

    Ein absoluter Klassiker sind Miesmuscheln mit Spaghetti. Sie sind auch deshalb so beliebt, weil sie unkompliziert und schnell zubereitet werden können. Sie sind zudem weder an Saison oder Jahreszeit gebunden.

    Weitergeniessen >>
    Viktoriabarschfilet

    Asiatische Fischpfanne

    Der Viktoriabarsch, auch Nilbarsch genannt, lässt sich ganz leicht verarbeiten: Sein Fleisch ist fest, der Fisch zerfällt somit nicht beim Kochen oder Dünsten. Würzig im Geschmack, bleibt er auch beim

    Weitergeniessen >>
  • Nach oben scrollen
    Scroll to Top