Pad Thai mit Garnelen

Pad Thai mit Garnelen, Tofu und mit gerösteten Erdnüssen. Aus China nach Thailand

Aus einem ursprünglich chinesischen Gericht aus angebratenen Nudeln wurde der inzwischen in Thailand etablierte Snack Pad Thai. In Thailand ist diese kleine Mahlzeit inzwischen an fast jeder Straßenecke zu finden. Aus den chinesischen Weizennudeln wurden die viel beliebteren thailändischen Bandnudeln aus Reis.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Gericht Hauptgericht, Nudeln
Küche Chinesisch, Thailand
Portionen berechnen 4 Personen
Kalorien 329 kcal

Zutaten:
  

  • 200 Gramm Bandnudeln aus Reis
  • 2 Stück Schalotten fein gehackt
  • 3 Stück Knoblauchzehen fein gehackt
  • 2 Stück Frühlingszwiebeln in dünne Scheiben geschnitten
  • 150 Gramm Tofu gewürfelt
  • 2 Stück Eier leicht verquirlt
  • 100 Gramm Bohnensprossen
  • 50 Gramm geröstete Erdnüsse grob gehackt
  • 1 Stück Zitrone in Viertel geschnitten
  • 150 Gramm geschälte Garnelen
  • 1 EL Öl Erdnussöl oder Rapsöl
  • Für die Pad Thai Soße
  • 2 EL Tamarindenpaste
  • 2 EL Zucker
  • 3 EL Fischsoße
  • 1 TL Chilipulver oder mehr nach Geschmack

Zubereitung:
 

  • Die Reisbandnudeln nach den Anweisungen auf der Verpackung kochen, bis sie al dente sind. Abgießen, mit kaltem Wasser abspülen und zur Seite stellen.
  • In einer kleinen Schüssel alle Zutaten für die Pad Thai Soße mischen: Tamarindenpaste, Zucker, Fischsauce und Chilipulver. Darauf achten, dass sich der Zucker vollständig auflöst. Die Soße zur Seite stellen.
  • In einer großen Pfanne oder einem Wok etwas Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Die geschälten Garnelen hinzufügen und etwa 2-3 Minuten braten, bis sie rosa und gar sind. Die Garnelen aus der Pfanne nehmen und ebenfalls zur Seite stellen.
  • Im selben Wok (oder der Pfanne) etwas mehr Öl hinzufügen und den gewürfelten Tofu darin knusprig braten. Den Tofu aus der Pfanne nehmen und in einem Topf separieren.
  • Nun die gehackten Schalotten und den Knoblauch in den Wok geben. Unter Rühren braten, bis sie weich und duftend sind.
  • Die verquirlten Eier in den Wok geben und unter ständigem Rühren stocken lassen.
  • Die gekochten Reisbandnudeln, die vorbereitete Pad Thai Soße und die gebratenen Garnelen sowie den Tofu hinzufügen. Alles gut vermischen und erhitzen, bis die Nudeln gleichmäßig mit der Soße überzogen sind.
  • Die Bohnensprossen hinzufügen und kurz mitbraten, bis sie leicht weich werden. Nun die Pfanne vom Herd nehmen und die Frühlingszwiebeln unterrühren.
  • Das Pad Thai auf Tellern servieren und mit den gehackten Erdnüssen bestreuen. Nach Belieben einige Spritzer Zitronensaft darüber träufeln.
  • Guten Appetit

Nährwerte - (für 1 Person - Irrtum vorbehalten)

Kalorien: 329 kcalKohlenhydrate: 48 gProtein: 15 gFett: 9 gGesättigte Fettsäuren: 1 gMehrfach ungesättigtes Fett: 3 gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 4 gTransfett: 0.003 gCholesterin: 49 mgNatrium: 424 mgKalium: 209 mgBallaststoffe: 3 gZucker: 2 gVitamin A: 155 IUVitamin C: 4 mgKalzium: 96 mgEisen: 1 mg
Zurück zur Rezeptübersicht

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




  • Facebook
    Twitter
    Pinterest
    WhatsApp

    Die Top-Rezepte unserer Genusssucher :

    Hähnchenpfanne auf Gemüsebett

    Eine Hähnchenpfanne mit Hähnchenkeulen und einem bunten Gemüsebett ist nicht nur optisch immer wieder eine Augenweide, sondern auch für den Gaumen eine liebgewonnene Abwechslung im Speiseplan. In weniger als 1

    Weitergeniessen >>
  • Nach oben scrollen
    Scroll to Top