Maultaschen sind wahre schwäbische Spezialitäten

Maultaschen sind wahre schwäbische Spezialitäten - Allerdings entstanden sie eigentlich durch Schummelei

Von Mönchen aus dem schwäbischen Maulbronn sollen etwa um 1450 die Mönche des Zisterzienserordens im Klosters Maulbronn die Maultaschen erfunden haben. Der Mönch, der die Maultasche erfand, wollte eigentlich nur die Fastenzeit mit der damals verbotenen Fleischeinlage während des Fastens, mit den Maultaschen umgehen.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 10 Minuten
Gericht Vorspeise
Küche Deutsch
Portionen berechnen 4 Personen
Kalorien 443 kcal

Zutaten:
  

  • 400 Gramm Maultaschenteig selbstgemacht oder fertig aus dem Laden
  • 200 Gramm Hackfleisch gemischt
  • 1 Stück Zwiebel fein gehackt
  • 2 Stück Knoblauchzehen fein gehackt
  • 100 Gramm Spinat blanchiert und gehackt
  • 2 Stück Eier
  • 2 EL Paniermehl
  • 1 TL gemahlener Pfeffer
  • 1/2 TL gemahlene Muskatnuss - Genuss-Suche Muskatnuss Tipp*
  • 1 Prise Salz nach Geschmack
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 EL Rapsöl oder Sonnenblumenöl - Genuss-Suche Rapsöl Tipp*

Zubereitung:
 

  • Zuerst in einer großen Schüssel das Hackfleisch, die gehackte Zwiebel, den gehackten Knoblauch, den blanchierten Spinat, 1 Ei, Paniermehl, und die Gewürze gemahlener Pfeffer, gemahlene Muskatnuss und Salz nach Geschmack gründlich vermischen.
  • Den Maultaschenteig ausrollen und in ca. 10x10 cm große Quadrate schneiden. In die Mitte jedes Teigquadrats etwa 1-2 Esslöffel der Hackfleischfüllung geben.
  • Nun die Teigquadrate zur Mitte hin übereinanderlegen und die Maultaschen so gut verschließen, dass keine Füllung herauskommen kann.
  • In einem großen Topf die Gemüsebrühe zum Kochen bringen und die Maultaschen vorsichtig in die kochende Gemüsebrühe geben und für 10-12 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis sie gar sind.
  • In der Zeit, in der die Maultaschen kochen, in einer separaten Schüssel das zweite Ei verquirlen. Die gekochten Maultaschen aus der Brühe nehmen und in das verquirlte Ei tauchen, um sie zu panieren.
  • Die panierten Maultaschen in einer Pfanne mit etwas Rapsöl oder Sonnenblumenöl goldbraun anbraten und die fertigen Maultaschen auf Tellern anrichten.

Nährwerte - (für 1 Person - Irrtum vorbehalten)

Kalorien: 443 kcalKohlenhydrate: 63 gProtein: 19 gFett: 12 gGesättigte Fettsäuren: 4 gMehrfach ungesättigtes Fett: 1 gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 5 gTransfett: 1 gCholesterin: 46 mgNatrium: 1719 mgKalium: 308 mgBallaststoffe: 3 gZucker: 2 gVitamin A: 3477 IUVitamin C: 2 mgKalzium: 90 mgEisen: 5 mg
Zurück zur Rezeptübersicht
5 from 1 vote (1 rating without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




  • Facebook
    Twitter
    Pinterest
    WhatsApp

    Die Top-Rezepte unserer Genusssucher :

    Tintenfische in Tomatensauce

    Tintenfische in Tomatensauce sind eine grandiose kulinarische Kombination. Sie bieten neben den Vitaminen A, C, D und K sowie B6, B12 noch weitere Nährstoffe und Proteine, Ballaststoffe sowie Natrium, Kalium,

    Weitergeniessen >>

    Linsensuppe

    Linsensuppe ist die bunte Suppe. Es gibt rote, gelbe, schwarze und braune Linsen. Die Farben haben tatsächlich einen Einfluss auf den Geschmack. So schmecken die roten Linsen mild und leicht

    Weitergeniessen >>
  • Nach oben scrollen
    Scroll to Top