Lasst uns in der Advents- und Weihnachtszeit wieder fröhlich sein

Advents und Weihnachtszeit

Lichterglanz, Glühwein und der Duft von gebrannten Mandeln: Nach knapp 24 Monaten dürfen sich die Menschen in Deutschland wieder auf „richtige“ Weihnachtsmärkte freuen. Und im Gegensatz zu 2020 können sich auch Familien ganz unbeschwert treffen. Die Advents- und Weihnachtszeit hat viele Facetten: Unser Special beschäftigt sich mit einem traditionellen Weihnachtsgericht, mit der Weihnachtsbäckerei und stimmungsvollen Flusskreuzfahrten. Und wir haben einen Tipp für diejenigen, die für einen guten Zweck spenden wollen.

Inhaltsverzeichnis:

Gans wie früher: Vorfreude aufs weihnachtliche Lieblingsessen

2021 können Essenstraditionen an Heiligabend endlich wieder in einem größeren Kreis gepflegt werden. In vielen Familien muss es jedes Jahr dasselbe sein. Einer Statista-Umfrage aus dem Jahr 2020 zufolge ist bei 33 Prozent der Befragten Kartoffelsalat mit Würstchen das beliebteste Gericht, aber in der Summe ist Geflügel noch angesagter: Ente wollen 27 Prozent auf den Tisch bringen, bei 21 Prozent der Befragten gibt es Gans. „Zu Kartoffelsalat mit Bockwurst passt gut ein klassisches Pils, das ist leicht und spritzig“, rät Julia Klose, Biersommelière der Brauerei C. & A. Veltins.

Auch mit der Weihnachtsgans kann man als Gastgeber kulinarisches Traditionsbewusstsein beweisen. Das knusprige und gut gewürzte Geflügel wird meist mit Klößen und Rotkohl serviert. „Das zum Einpinseln der Gans nötige Bier eignet sich auch zum Durstlöschen hervorragend“, so Klose.

Köstliche Weihnachtsbäckerei mit fair gehandelten Zutaten

Süße, selbst gemachte Leckereien dürfen in der Adventszeit nicht fehlen. Für die Weihnachtsbäckerei werden Gewürze, Schokolade, Kokosraspeln, Honig, Nüsse und vieles mehr eingekauft. Wer dabei Produkte mit dem Fairtrade-Siegel wählt, unterstützt direkt die Produzenten in den Herkunftsländern. Ziel des Fairen Handels ist es, die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Kleinbauernfamilien und Angestellten auf den Plantagen in sogenannten Entwicklungsländern zu verbessern, indem er den Menschen stabile Handelsbeziehungen und Mindestpreise bietet. Deutschlandweit gibt es inzwischen über 7.000 verschiedene fair gehandelte Produkte – darunter viele fürs Adventsbacken. Unter www.fairtrade-deutschland.de/produkte findet man eine Übersicht sowie Backrezepte, beispielsweise für Espresso-Biscotti.

Kreuzfahrten auf Rhein und Donau: Magische Momente auf dem Fluss und an Land

Lichterglanz in Köln, Lebkuchen in Nürnberg oder Glühwein vor dem Stephansdom in Wien: In der Weihnachtszeit können Passagiere auf Rhein und Donau magische Augenblicke erleben. Denn im November und Dezember stehen während der winterlichen Flusskreuzfahrten Entschleunigung und stilles Staunen im Vordergrund. Die Schiffe renommierter Kreuzfahrtanbieter wie Lüftner Cruises gehen jeden Tag an einem anderen Ziel mit stimmungsvollen Weihnachtsmärkten vor Anker. Unter www.amadeus-flusskreuzfahrten.de gibt es Informationen zu Routen, Landprogrammen und Reisezeiten. Neben den beeindruckenden Destinationen sorgt die familiäre Wohlfühlatmosphäre an Bord der schwimmenden 5-Sterne-Hotels der Amadeus-Flotte für gelungene Auszeiten.

Spenden statt schenken: Weihnachten als Fest der Empathie

Weihnachten ist die beste Gelegenheit, um eine gute Sache durch eine Spende zu unterstützen und damit Empathie für diejenigen zu zeigen, deren Alltag von Sorgen und Ängsten bestimmt wird. Das Prinzip ist einfach. Im Namen der beschenkten Person spenden Menschen Geld an wohltätige Organisationen oder Projekte. Eine vertrauenswürdige Adresse ist beispielsweise die Deutsche AIDS-Stiftung. Seit über 30 Jahren steht sie an der Seite von Menschen mit HIV und Aids und kümmert sich um die, die oftmals vergessen werden. Wer spenden will, findet alle Infos unter www.aids-stiftung.de. Spenden können online getätigt oder auf ein Konto bei der Sparkasse Köln Bonn überwiesen werden (IBAN: DE85 3705 0198 0008 0040 04).

Quelle: Genuss-Suche.de
Foto: djd/Deutsche Aidsstiftung/Mint Images – stock.adobe.com

  • Facebook
    Twitter
    Pinterest
    WhatsApp

    Die Top-Hits unserer Genusssucher :

    Eisgenuss

    Heiss auf Eis

    Wer hätte es gedacht: Nicht die südeuropäischen Länder Italien oder Spanien sind beim Pro-Kopf-Verbrauch von Speiseeis führend, sondern Finnland. Nach Angaben des E.I.S. Eis Info Service verspeist jeder Finne und jede Finnin pro Jahr im Durchschnitt 14 Liter Speiseeis, in Deutschland lag der Pro-Kopf-Verbrauch 2021 bei „nur“ rund acht Litern.

    < Weitergeniessen »
    Genusspausen

    Kulturtouren und Genusspausen

    Weiden in der Oberpfalz bietet Urlaubserlebnisse für jeden Geschmack In der Natur sein, Sehenswürdigkeiten besuchen, typische Kulinarik genießen und einkaufen gehen – diese Aktivitäten befanden sich laut Deutschem Tourismusverband (DTV)

    < Weitergeniessen »
  • Scroll to Top