Spitzbuben Plätzchen

Spitzbuben zum Vernaschen sind ganz leckere Plätzchen

Auch als Linzer Plätzchen bekannt, sind Spitzbuben ein Gebäck, welches eigentlich zu Weihnachten gern gebacken wird. Inzwischen kann man sie natürlich auch das ganze Jahr über genießen. Sie stammen übrigens aus der Hungersnot des dreißigjährigen Krieges, erfunden (so sagt man) vom Bäckermeister Johannis von Redsburg.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Gericht Gebäck
Küche Österreich
Portionen berechnen 4 Personen
Kalorien 865 kcal

Zutaten:
  

  • 250 Gramm Mehl
  • 125 Gramm gemahlene Mandeln Genuss-Suche - Mandeln-Tipp*
  • 100 Gramm Puderzucker
  • 1 Stück Eigelb
  • 200 Gramm Butter kalt und in Stückchen geschnitten
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • Konfitüre von Johannisbeer- Himbeer- oder Pflaumenmus
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
 

  • Zunächst in einer Schüssel das Mehl und die gemahlenen Mandeln vermengen. Nun
  • die kalte Butter, das Eigelb, den Puderzucker, eine Prise Salz und den Vanilleextrakt hinzufügen.
  • Alles zu einem glatten Teig verkneten und den Teig zu einer Kugel formen. Die Kugel in Frischhaltefolie einwickeln und für etwa 25 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Inzwischen den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Jetzt den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche etwa 3-4 mm dick ausrollen und die Hälfte mit runden Ausstechförmchen von Kreisen, Herzen oder Sternen ausstechen.
  • Die Plätzchen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und im vorgeheizten Ofen etwa 10-15 Minuten goldbraun backen.
  • Dann die Plätzchen aus dem Ofen nehmen und vollständig auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Nun die Plätzchen mit einer Schicht der ausgewählten Konfitüre befüllen und die ausgestochenen Plätzchen vorsichtige darauf leicht andrücken.
  • Zum Schluss die Plätzchen mit Puderzucker bestäuben und, wenn sie nicht sofort serviert werden, in einer luftdichten Dose aufbewahren.
  • Wir wünschen euch einen guten Appetit.

Nährwerte - (für 1 Person - Irrtum vorbehalten)

Kalorien: 865 kcalKohlenhydrate: 79 gProtein: 14 gFett: 57 gGesättigte Fettsäuren: 27 gMehrfach ungesättigtes Fett: 6 gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 20 gTransfett: 2 gCholesterin: 110 mgNatrium: 421 mgKalium: 309 mgBallaststoffe: 6 gZucker: 26 gVitamin A: 1253 IUKalzium: 106 mgEisen: 4 mg
Zurück zur Rezeptübersicht
5 from 1 vote (1 rating without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




  • Facebook
    Twitter
    Pinterest
    WhatsApp

    Die Top-Rezepte unserer Genusssucher :

    Rahmwaffeln

    Rahmwaffeln sind Frühstückswaffeln der edelsten Art mit Beerenmarmelade und einem Klecks geschlagener Sahne. So fängt der Tag aber gut an.

    Weitergeniessen >>
  • Nach oben scrollen
    Scroll to Top