Lasagne Suppe ist die Alternative wenn man absolut keine Zeit für die echte Lasagne hat.

Lasagne Suppe

Lasagne Suppe ist die Alternative, wenn man absolut keine Zeit für die echte Lasagne hat. Sie ist die Möglichkeit, den Geschmack und das Aroma von einer Lasagne mal in einer anderen Form zu genießen. Außerdem ist die Suppe sehr nährstoffreich.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Gericht Suppe
Küche Italienisch
Portionen berechnen 4 Personen
Kalorien 877 kcal

Zutaten:
  

  • 300 Gramm Lasagne-Nudeln gebrochen in kleine Stücke
  • 550 Gramm Rinderhackfleisch
  • 1 Dose 400 g gehackte Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 Zwiebeln gehackt
  • 1 Knoblauchzehe gehackt
  • 1 Liter Rinderbrühe
  • 1 EL Rapsöl oder Sonnenblumenöl alternativ Olivenöl
  • 1 TL getrocknetes Basilikum
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 150 Gramm geriebener Mozzarella-Käse
  • 1 Prise geriebene Muskatnuss
  • 1 Prise Zucker
  • Pfeffer und Salz nach eigenem Geschmack
  • 200 Gramm Ricotta-Käse
  • Frisches Basilikum zum Garnieren

Zubereitung:
 

  • Zunächst in einem großen Topf das Rapsöl oder Sonnenblumenöl (alternativ Olivenöl) bei mittlerer Hitze erhitzen.
  • Dann die gehackten Zwiebeln und den gehackten Knoblauch hinzufügen und unter gelegentlichem Rühren glasig dünsten.
  • Nun das Rinderhackfleisch hinzufügen und braten, bis es braun und durchgebraten ist. Falls notwendig, überschüssiges Fett abgießen.
  • Jetzt die gehackten Tomaten, das Tomatenmark, die Rinderbrühe, den Oregano und das Basilikum in den Topf geben. Gut umrühren und zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und die Suppe 15-20 Minuten köcheln lassen, bis sich alle Aromen gut verbunden haben.
  • Während die Suppe kocht, die Lasagne-Nudeln gemäß den Anweisungen auf der Verpackung al dente kochen. Abtropfen lassen und zur Seite stellen.
  • Dann den Ricotta-Käse in die heiße Suppe einrühren, bis er vollständig geschmolzen ist.
  • Mit Pfeffer, Salz, Muskatnuss und der Prise Zucker abschmecken.
  • Nun die gekochten Lasagne-Nudeln auf die Suppenschüsseln verteilen und die heiße Suppe darüber gießen.
  • Als Letztes jetzt mit geriebenem Mozzarella-Käse bestreuen, mit frischem Basilikum garnieren und heiß servieren.
  • Infos zur Lasagne Suppe
  • Die Lasagne Suppe kann man ohne Probleme einige Tage lang im Kühlschrank aufbewahren. Wenn sie erwärmt werden soll, ist das sogar in der Mikrowelle möglich.
  • Zum Einfrieren ist sie allerdings nur bedingt geeignet.
  • Eine Lasagne Suppe ist als eine pflanzliche Alternative oder in Verbindung mit vegetarischem Hackfleisch auch als eine vegetarische Alternative möglich.
  • Bei einer Lasagne Suppe ist weniger Käse am Start und auch das Fett, welches zum Anbraten benötigt wird, ist in der Menge deutlich geringer. Daher ist die Lasagne Suppe natürlich weitaus kalorienärmer als die Lasagne. Daher kann man sogar mit der Lasagne Suppe gut abnehmen.

Nährwerte - (für 1 Person - Irrtum vorbehalten)

Kalorien: 877 kcalKohlenhydrate: 65 gProtein: 51 gFett: 44 gGesättigte Fettsäuren: 20 gMehrfach ungesättigtes Fett: 2 gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 17 gTransfett: 2 gCholesterin: 153 mgNatrium: 1325 mgKalium: 918 mgBallaststoffe: 4 gZucker: 6 gVitamin A: 741 IUVitamin C: 9 mgKalzium: 366 mgEisen: 5 mg
Zurück zur Rezeptübersicht
5 from 1 vote (1 rating without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




  • Facebook
    Twitter
    Pinterest
    WhatsApp

    Die Top-Rezepte unserer Genusssucher :

    Apple Pie

    Apple Pie ist die amerikanische Version von unserem gedeckten Apfelkuchen und ist natürlich ein amerikanischer Klassiker. Allerdings liegt der Ursprung vom Apple Pie in England.

    Weitergeniessen >>

    Blumenkohl-Curry

    Hier folgt eine Kreation mit Aromen und Gewürzen in Verbindung mit Wildreis und Blumenkohl. Eine seltene aber sehr interessante und schmackhafte Angelegenheit.

    Weitergeniessen >>
  • Nach oben scrollen
    Scroll to Top