Blumenkohl-Brokkoli-Kartoffelstampf- Schnitzel und Sauce Bernaise

Blumenkohl-Brokkoli-Kartoffelstampf- Schnitzel und Sauce Bernaise

Blumenkohl-Brokkoli-Kartoffelstampf-Schnitzel und Sauce Bernaise überzeugen mit optischem und kulinarischem Genuss. Dieses Gericht ist für alle Anhänger von Sauce Bernaise ein unbedingtes Muss.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Gericht Hauptspeise
Küche Deutsch
Portionen berechnen 4 Personen
Kalorien 933 kcal

Zutaten:
  

  • 2 kleine Brokkoli in Röschen geschnitten
  • 2 kleine Blumenkohlköpfe in Röschen geschnitten
  • 550 Gramm Kartoffeln geschält und in Würfel geschnitten
  • 1 TL Muskatnuss gerieben
  • 125 ml Milch oder Sahne
  • Pfeffer und Salz nach eigenem Geschmack
  • 80 Gramm Butter
  • 4 Schnitzel vom Schwein optional Puten- oder Hähnchenschnitzel
  • Rapsöl oder Sonnenblumenöl zum Braten
  • 3 kleine Eier zum Verquirlen
  • Pfeffer und Salz nach eigenem Geschmack
  • Mehl zum Bestäuben
  • Paniermehl zum Panieren
  • 3 Eigelbe
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 Schalotte fein gehackt
  • 150 Gramm Butter geschmolzen
  • Pfeffer und Salz nach eigenem Geschmack
  • 1 EL gehackte frische Kerbel oder Estragon Blätter

Zubereitung:
 

  • Zunächst den Blumenkohl, Brokkoli und die Kartoffeln in einem großen Topf mit viel Wasser zum Kochen bringen. Gut salzen und dann köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind, etwa 20 Minuten.
  • Nun das Gemüse abgießen und zur Seite stellen. Während das Gemüse kocht, werden die Schnitzel vorbereiten. Jedes Schnitzel mit Pfeffer und Salz würzen, dann leicht mit Mehl bestäuben und durch das verquirlte Ei ziehen. Anschließend die Schnitzel in dem Paniermehl wenden, damit alles gut paniert ist.
  • Jetzt eine Pfanne mit Rapsöl oder Sonnenblumenöl erhitzen und die Schnitzel darin goldbraun und knusprig braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und warm halten.
  • Nun für die Sauce Bernaise in einer hitzebeständigen Schüssel die Eigelbe mit dem Weißweinessig und der gehackten Schalotte verrühren. Dann über einem Topf mit köchelndem Wasser eine Bain-Marie einrichten und die Eigelb-Mischung über dem Dampf schlagen, bis sie anfängt zu verdicken.
  • Das Bain-Marie ist ein in der Gastronomie verwendetes Küchengerät zum Warmhalten von Speisen. Das Bain-Marie, früher auch balneum Mariae genannt, ist heute die Bezeichnung für ein beheizbares Wasserbecken, in dem Schöpfgerichte warmgehalten werden. Wikipedia
  • Ohne Bain-Marie tut es auch ein Wasserbad.
  • Nach und nach die geschmolzene Butter unter ständigem Rühren einfließen lassen, bis eine glatte Sauce entsteht. Mit Pfeffer, Salz und dem gehackten Estragon oder Kerbel abschmecken.
  • Die Kartoffeln stampfen und mit Butter und Milch oder Sahne zu einem cremigen Kartoffelstampf verarbeiten. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  • Den Blumenkohl und Brokkoli auf die Teller verteilen, mit Muskatnuss bestäuben und jeweils ein Schnitzel auf den Tellern platzieren und mit der Sauce Bernaise beträufeln.
  • Am besten sofort servieren.

Nährwerte - (für 1 Person - Irrtum vorbehalten)

Kalorien: 933 kcalKohlenhydrate: 61 gProtein: 51 gFett: 58 gGesättigte Fettsäuren: 34 gMehrfach ungesättigtes Fett: 3 gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 16 gTransfett: 2 gCholesterin: 365 mgNatrium: 650 mgKalium: 3009 mgBallaststoffe: 17 gZucker: 14 gVitamin A: 3585 IUVitamin C: 437 mgKalzium: 303 mgEisen: 6 mg
Zurück zur Rezeptübersicht

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




  • Facebook
    Twitter
    Pinterest
    WhatsApp

    Die Top-Rezepte unserer Genusssucher :

    Safran-Mandel-Suppe

    Safran-Mandel-Suppe ist nicht nur sehr lecker, sondern auch top gesund. Safran ist sehr viel mehr als nur ein Gewürz und hat heilende Wirkungen. In Zusammenarbeit mit Mandeln, die ja bekannt

    Weitergeniessen >>
  • Nach oben scrollen
    Scroll to Top