Sauerkrautbrötchen

Sauerkrautbrötchen mit Salami

Lieblingsschwägerin71
Zu Sauerkrautbrötchen mit Salami passt Sauerrahm, Senf oder/und ein Bier
4.80 von 5 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 35 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Gericht Beilage, Snack
Land & Region Deutsch
Portionen berechnen 4 Personen
Kalorien 483 kcal

Zutaten:
  

  • 1 Würfel Hefe frisch
  • 500 Gramm Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1 Eßl Zucker
  • 120 ml Öl
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 200 Gramm Salami in Würfel
  • 250 Gramm Sauerkraut frisch, klein geschnitten, abgetropft
  • 1 Stück Zwiebel in Würfel
  • 1 Prise Kümmel nach Geschmack

Zubereitung:
 

  • Die frische Hefe, Salz, Zucker, Öl und das lauwarme Wasser zu einem Hefeteig verkneten und gehen lassen. (Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen)
    Sauerkrautbrötchen
  • Die Salami, das frische Sauerkraut, die Zwiebel und evtl. Kümmel zum Vorteig geben und vermengen.
  • Nochmals gehen lassen.
  • Mit einem Löffel gleich große Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und bei Umlauft 180 Grad goldgelb backen.

Nährwerte - (beziehen sich auf 1 Person)

Natrium: 1643mgKalzium: 29mgVitamin C: 9mgVitamin A: 12IUZucker: 1gBallaststoffe: 2gKalium: 301mgCholesterin: 40mgKalorien: 483kcalTransfett: 1gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 27gMehrfach ungesättigtes Fett: 10gGesättigte Fettsäuren: 8gFett: 47gProtein: 12gKohlenhydrate: 4gEisen: 2mg
Zurück zur Rezeptübersicht
  • Facebook
    Twitter
    Pinterest
    WhatsApp

    Die Top-Hits unserer Genusssucher :

    Eisgenuss

    Heiss auf Eis

    Wer hätte es gedacht: Nicht die südeuropäischen Länder Italien oder Spanien sind beim Pro-Kopf-Verbrauch von Speiseeis führend, sondern Finnland. Nach Angaben des E.I.S. Eis Info Service verspeist jeder Finne und jede Finnin pro Jahr im Durchschnitt 14 Liter Speiseeis, in Deutschland lag der Pro-Kopf-Verbrauch 2021 bei „nur“ rund acht Litern.

    < Weitergeniessen »
    Genusspausen

    Kulturtouren und Genusspausen

    Weiden in der Oberpfalz bietet Urlaubserlebnisse für jeden Geschmack In der Natur sein, Sehenswürdigkeiten besuchen, typische Kulinarik genießen und einkaufen gehen – diese Aktivitäten befanden sich laut Deutschem Tourismusverband (DTV)

    < Weitergeniessen »
  • Scroll to Top