Szegediner Gulasch

Szegediner Gulasch – Original mit Schmand u. Sauerkraut

Szegediner Gulasch – Die Wahrheit liegt dann auf dem Teller, wenn das Fleisch ganz langsam gegart und auch ganz lange geschmort und gebraten wird
4 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 25 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 40 Min.
Arbeitszeit 2 Stdn. 5 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Kroatien
Portionen berechnen 4 Personen
Kalorien 1935 kcal

Zutaten:
  

  • 800 Gramm Schweinefleisch aus der Schulter
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 350 Gramm Sauerkraut
  • 3 Stück Gemüseziebeln mittelgroß
  • 200 Gramm Schmand
  • 3 EL Rapsöl oder Sonnenblumenöl
  • 1 Stück Lorbeerblatt
  • 1 EL Paprikamark
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Wacholderbeeren
  • 1 TL Majoran gerebelt
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 2 TL Paprika rosenscharf
  • 1 Stück Zitrone (Bio) die geriebene Schale davon
  • 1 Zweig Petersilie zum garnieren
  • 1 Prise Salz & Pfeffer nach Belieben

Zubereitung:
 

  • Das Schweinefleisch abwaschen, trocken tupfen und in Würfel schneiden. Die Zwiebeln enthäuten und klein hacken. Das Rapsöl oder Sonnenblumenöl in einem Bratentopf erhitzen, dann das Fleisch in den Bräter geben und gut anbraten.
  • Das Fleisch nach dem Anbraten herausnehmen und die Hitze reduzieren. Nun die Zwiebeln im Bratensatz anschmoren und Tomatenmark sowie Paprikamark dazugeben. Die Fleischstücke wieder in den Bratentopf geben und die Gemüsebrühe darauf gießen.
  • Den Topfdeckel mit einem kleinen Luftschlitz (Schrägstellung) auf den Topf setzen und nun alles ca. 90 Minuten bei geringer bis mittlerer Hitze schmoren lassen. 25 Minuten vor Ender der Schmorzeit den Deckel entfern und alles einkochen lassen.
  • Das Sauerkraut abtropfen lassen und die Zitrone waschen, trocknen und fein abreiben. 15 Minuten vor Ender der Schmorzeit das Lorbeerblatt und die Wacholderbeeren entfernen. Als Nächstes das Sauerkraut sowie den Zitronenabrieb und die restlichen Gewürze hinzugeben.
  • Alles nochmals kurz erhitzen und die letzten 10 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen.
  • Das Gulasch zum Schluss mit dem Schmand veredeln und mit der Petersilie garnieren.
  • Hierzu schmecken Salzkartoffeln oder Kartoffel-Sellerie Stampf oder auch Reis.

Nährwerte - (beziehen sich auf 1 Person)

Kalorien: 1935 kcalKohlenhydrate: 8 gProtein: 2 gFett: 211 gGesättigte Fettsäuren: 84 gMehrfach ungesättigtes Fett: 23 gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 93 gTransfett: 1 gCholesterin: 220 mgNatrium: 1096 mgKalium: 223 mgBallaststoffe: 3 gZucker: 4 gVitamin A: 678 IUVitamin C: 15 mgKalzium: 84 mgEisen: 2 mg
Zurück zur Rezeptübersicht
  • Facebook
    Twitter
    Pinterest
    WhatsApp

    Die Top-Hits unserer Genusssucher :

    Honig

    Honig in der Winterzeit

    Honig punktet mit köstlichem Geschmack und als bewährtes Hausmittel Dunkelheit, Frost, Regen, Schneematsch, Erkältungen: Auf vieles im Winter könnte man eigentlich ganz gut verzichten. Von Kuschelsocken über Kerzenschein bis zu

    < Weitergeniessen »
    Genusspausen

    Kulturtouren und Genusspausen

    Weiden in der Oberpfalz bietet Urlaubserlebnisse für jeden Geschmack In der Natur sein, Sehenswürdigkeiten besuchen, typische Kulinarik genießen und einkaufen gehen – diese Aktivitäten befanden sich laut Deutschem Tourismusverband (DTV)

    < Weitergeniessen »
  • Scroll to Top
    Scroll to Top