Senfbraten gegrillt

Senfbraten gegrillt

Der Senfbraten schmeckt nicht nur draußen am Holzkohlegrill sondern auch im Backofengrill in der Küche.
4 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 2 Stdn.
Arbeitszeit 2 Stdn. 20 Min.
Gericht Fleisch, Gegrillt, Hauptgericht
Land & Region Deutsch
Portionen berechnen 4 Personen
Kalorien 793 kcal

Zutaten:
  

  • 2 Kilogramm Kotelett am Stück Knochen ausgelöst
  • 3 EL grüner Pfeffer aus dem Glas
  • 6 EL scharfer Senf
  • 1 TL Basilikum gerieben
  • 1/2 TL Majoran
  • 60 Gramm ÖL
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 1/2 Bund Petersilie

Zubereitung:
 

  • Der gegrillte Senfbraten kann nicht nur am Holzkohlegrill gemacht werden, er kann auch sehr schmackhaft im Backofengrill zubereitet werden.
  • Kotelettstück unter Wasser abspülen und kurz trockentupfen.
  • Mit einem Messer längs bis zur Mitte einschneiden.
  • Innen und außen salzen und leicht pfeffern.
  • Pfefferkörner etwas andrücken und mit Senf, Majoran, Basilikum und Öl in eine kleine Schüssel geben.
  • Zwiebeln schälen und fein hacken.
  • Petersilie auch fein hacken und mit den Zwiebeln in die Schüssel geben.
  • Alles gut verrühren
  • Das eingeschnittene Fleisch mit der Masse füllen.
  • Das Fleisch zusammenklappen und mit Garn oder Schaschlikspießen zusammenbinden/ stecken.
  • Das ganze auf einen Grillspieß stecken und unter ständigem Drehen ca. 100 Minuten knusprig braun grillen.
  • Zum Schluss das Fleisch vom Spieß nehmen und in ca. 1,5 Zentimeter dicke Stücke schneiden und servieren.

Nährwerte – (beziehen sich auf 1 Person)

Kalorien: 793kcalKohlenhydrate: 6gProtein: 113gFett: 32gGesättigte Fettsäuren: 7gTransfett: 1gCholesterin: 330mgNatrium: 265mgKalium: 2031mgBallaststoffe: 1gZucker: 2gVitamin A: 40IUVitamin C: 4mgKalzium: 45mgEisen: 3mg
  • Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on pinterest
    Pinterest
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Die Top-Hits unserer Genusssucher :

    Sodbrennen

    Schlemmen ohne Brennen

    Schlemmen ohne Brennen – Sodbrennen Die Advents- und Weihnachtszeit ist nun einmal traditionell die Zeit der lukullischen Genüsse. Und wer will sich angesichts von Stollen, Plätzchen, Glühwein, Bier üppigen Braten

    < Weitergeniessen »
  • Scroll to Top