Chiloe Pfeffer

Chiloe Pfeffer

Chiloe Pfeffer Herkunft

Der Chiloé Pfeffer stammt vom Canelo Baum. Die Pfefferbeeren sind nichts anderes, als die getrockneten Beerenfrüchte des Canelo Baumes. Der botanische Name vom Chiloe Pfeffer ist Pimienta del Canelo.

Inhaltsverzeichnis:

Dieser Baum wächst zwar hauptsächlich in Chile auf der Chiloe Insel, aber auch in Argentinien gibt es Canelo Bäume. Die Mapuche, die Ureinwohner Chiles, haben diesen Baum sehr verehrt und haben ihn heiliggesprochen.

Chiloé ist eine chilenische Insel. Sie ist nach der Feuerland-Hauptinsel, die zur Hälfte zu Argentinien gehört, die zweitgrößte Insel des Landes. Die Hauptinsel des Chiloé-Archipels gehört zur Región de los Lagos und bildet dort mit mehreren vorgelagerten Inseln die Provinz Chiloé.

Chiloe Pfeffer Pflanze

Der immergrüne Canelo Baum -Drimys Winteri- sollte nicht mit dem Baum Canella Winterana, dem sehr ähnlichen Weißen Zimt-Baum verwechselt werden. Der Baum bot den Mapuche nicht nur das Baumaterial für ihre Behausungen, sondern auch eine Menge Vitamin C. Das findet man in der Rinde des Baumes und in den Blättern. Der Canelo Baum hat sich an die klimatischen Verhältnisse angepasst und kann bis zu 22 Meter hoch werden.

Chiloe Pfeffer Ernte

Der Canelo Baum liefert zudem die wunderbaren Früchte der Chiloe Pfefferbeeren. Die Pfefferbeeren, deren Ernte bei über 20 Meter hohen Bäumen nicht ganz einfach ist, werden nach der Ernte getrocknet und ähneln dann Rosinen, die ein wenig klein geworden sind.

Die getrockneten Früchte, also der fertige Chiloe Pfeffer ist auch nach der Trocknung noch ein ganz klein wenig weich. Seine Ernte fällt schmal aus. Insgesamt werden vom Chiloe Pfeffer nur gut zwei Tonnen jährlich geerntet.

Daher resultiert auch ein etwas höherer Preis, als man es sonst von einigen seltenen Pfeffersorten kennt. Für 100 Gramm muss man etwa zwischen 15 und 20 € ausgeben.

Das Genuss-Suche-Team empfiehlt:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Chiloe Pfeffer Geruch und Geschmack

Der Chiloe Pfeffer duftet nach Muskat, Mandeln und einer Spur von Eukalyptus. Seine Schärfe wird offenbart, wenn man mal auf ihn beißt und ein paar Sekunden wartet. Er sollte auf jeden Fall vor der Verwendung gemahlen oder gemörsert werden.

Chiloe Pfeffer Verwendung

Seine Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig. Sowohl Fisch-, als auch Fleisch- und Schmorgerichte sind begeistert von ihm und so manches Dessert träumt von einer Begegnung von Zartbitterschokolade mit dem Chiloe Pfeffer!

Quelle: Genuss-Suche.de

Hier findet ihr unsere weiteren Pfeffersorten aus dem Ratgeber

Andamalin Pfeffer
Andamalin Pfeffer - Er ist ein wilder Falscher Pfeffer
Ashanti Pfeffer
Ashanti Pfeffer-Auch Kongo Pfeffer, ist Echter Pfeffer
Assam Pfeffer
Assam Pfeffer-Er ist Brombeeren zum Verwechseln ähnlich
Banasura Pfeffer
Banasura Pfeffer - Einer der wohl edelsten Pfeffer
Belem Pfeffer
Belem Pfeffer-Ein Brasilianer mit ungeahnten Qualitäten
Bucay Pfeffer
Bucay Pfeffer-Aus dem Regenwald in Ecuador nach Europa
Cayenne Pfeffer
Cayenne Pfeffer - Sehr scharf aber auch sehr falsch
Chiloe Pfeffer
Chiloe Pfeffer - Das geniale Vermächtnis der Mapuche
Cumeo Pfeffer
Cumeo Pfeffer - Er ist nicht der beste aber der höchste
Grüner Pfeffer
Grüner Pfeffer – Der beliebteste für Pfeffermischungen
Kubebenpfeffer
Kubebenpfeffer - Er soll den Geist erhellen und fit halten
Lampong Pfeffer
Lampong Pfeffer - Er kommt aus der kalten Vulkanerde
Langpfeffer
Langpfeffer - Nach Jahrhunderten ist er wieder aktuell
Malabar Pfeffer
Malabar Pfeffer – Er ist der Tiger unter den Pfeffern
Malaguetta Pfeffer
Malaguetta Pfeffer - Mit ihm fühlt man sich im Paradies
Mandarinen Pfeffer
Mandarinen Pfeffer – Hocharomatisches Zitrusfruchtaroma
Mönchspfeffer
Mönchspfeffer - Ein wahrhaftiger Heilpfeffer
Muntok Pfeffer
Muntok Pfeffer - Einer der besten weißen Pfeffer
Nelkenpfeffer
Nelkenpfeffer - Einzigartig - Vier auf einen Streich
Penja Pfeffer
Penja Pfeffer - Er ist auf echter Vulkanerde gewachsen
Periyar Pfeffer
Periyar Pfeffer - Ein Pfeffer aus dem Dschungel
Phu Quoc Pfeffer
Phu Quoc Pfeffer – Ein Pfeffer von der Smaragdinsel
Pondicherry Pfeffer
Pondicherry Pfeffer - der starke Kollege zum Kampotpfeffer
Rosa Pfeffer
Rosa Pfeffer - Eine Beere, die sich Pfeffer nennt
Roter Kampotpfeffer
Roter Kampotpfeffer - Er ist der König unter den Pfeffern
Sansho Pfeffer
Sansho Pfeffer – Auch japanischer Pfeffer genannt
Sarawak Pfeffer
Sarawak Pfeffer - Der Fluss Sarawa gab ihm seinen Namen
Schokoladenpfeffer
Schokoladenpfeffer – Kleiner als der Bruder, aber köstlich
Schwarzer Pfeffer
Schwarzer Pfeffer - Der Ursprung aller Pfeffersorten
Spanischer Pfeffer
Spanischer Pfeffer – Die große Vitaminbombe schlechthin
Szechuan Pfeffer
Szechuan Pfeffer – Der Geschmack, der einen umhaut
Tansania Pfeffer
Tansania Pfeffer – er kommt von der Insel Sansibar
Tasmanischer Pfeffer
Tasmanischer Pfeffer – Ein ziemlich scharfer Bursche
Tellicherry Pfeffer
Tellicherry Pfeffer - Vor 1.500 Jahren kam er nach Europa
Timut Pfeffer
Timut Pfeffer - Die wilde Pflanze aus luftiger Höhe
1
2
  • Facebook
    Twitter
    Pinterest
    WhatsApp

    Die Top-Hits unserer Genusssucher :

  • Scroll to Top