Mandarinen Pfeffer

Mandarinen Pfeffer

Mandarinen Pfeffer Herkunft

Dieser wunderbare hocharomatische Pfeffer stammt aus Laos und ist auch unter dem Namen Badrang Pfeffer und Ma Khaen Pfeffer bekannt. In Laos wächst er wild und unbekümmert. Er ist ausschließlich als Wildsammlung zu haben, da er immer noch nicht kultivierbar ist. Er ist bis zu Höhen von 1.500 Metern anzutreffen.

Inhaltsverzeichnis:

Laos liegt im Südosten Asiens und grenzt an Thailand, Kambodscha, China sowie an Vietnam und Myanmar. Alle diese Länder bieten ein sehr günstiges Klima für diverse Pfeffersorten und viele Gewürze.

Der Mandarinen Pfeffer ist auch als Badrang Pfeffer und Ma Khaen Pfeffer bekannt. Diese Pfefferbeeren sind in der Gruppe der Zitrusgewächse zuhause und haben den botanischen Namen Zanthoxylum Rhetza.

In dieser Gattung sind auch der Timut Pfeffer, der Szechuan Pfeffer, der Andamalinpfeffer und der Bhutan Pfeffer anzutreffen.

Entgegen der Zitronennote, die die vorgenannten Pfeffersorten haben, kommt der Mandarinen Pfeffer als einziger mit dem Duft der Mandarinen daher; er kann im Geschmacksnachgang auch eine leicht bittere Note aufweisen.

Mandarinen Pfeffer - Pflanze und Ernte

Diese Pfefferpflanze wird etwa 5 – 6 Meter hoch und ist eine immergrüne Pflanze mit Pfefferbeeren, die im Herbst mühsam von Hand geerntet werden müssen. Die Ernte erfolgt mit besonderen Leitern und Gerüsten.

Nach der Ernte werden die Beeren traditionell in einem speziellen Trocknungshaus schonend getrocknet, gereinigt und sortiert.

Zum Schluss werden die Beeren verlesen und abgepackt. Aufgrund der sehr aufwändigen Ernte kosten ein Kilogramm Mandarinen Pfeffer ca. 250,00 bis 280,00 Euro.

Geschmack

Der Geschmack vom Mandarinenpfeffer wird seinem Namen vollkommen gerecht. Wer schon einmal auf solch ein Pfefferkorn gebissen hat, wird diesen wunderbaren Geschmack und das spezifische Prickeln nicht so schnell vergessen. Viele Genießer berichten auch von einer Ähnlichkeit zu fruchtigem Tee.

Verwendung

Im Grunde ist dieser Pfeffer universell wie schwarzer Pfeffer zu verwenden. Aufgrund seiner spezifischen Duft- und Geschmacksnoten passt er allerdings besonders gut zu Speisen wie Fisch und Meeresfrüchten, zu allem Gegrillten und natürlich zu Suppen und Eintöpfen sowie zu Salaten und zu süßen Speisen.

Aber auch Desserts mit Schokolade und Speiseeis harmonieren mit dem Mandarinen Pfeffer sehr gut.

Quelle: Genuss-Suche.de

Hier findet ihr unsere weiteren Pfeffersorten aus dem Ratgeber:

Andamalin Pfeffer
Andamalin Pfeffer - Er ist ein wilder Falscher Pfeffer
Ashanti Pfeffer
Ashanti Pfeffer-Auch Kongo Pfeffer, ist Echter Pfeffer
Assam Pfeffer
Assam Pfeffer-Er ist Brombeeren zum Verwechseln ähnlich
Banasura Pfeffer
Banasura Pfeffer - Einer der wohl edelsten Pfeffer
Belem Pfeffer
Belem Pfeffer-Ein Brasilianer mit ungeahnten Qualitäten
Bucay Pfeffer
Bucay Pfeffer-Aus dem Regenwald in Ecuador nach Europa
Cayenne Pfeffer
Cayenne Pfeffer - Sehr scharf aber auch sehr falsch
Chiloe Pfeffer
Chiloe Pfeffer - Das geniale Vermächtnis der Mapuche
Cumeo Pfeffer
Cumeo Pfeffer - Er ist nicht der beste aber der höchste
Grüner Pfeffer
Grüner Pfeffer – Der beliebteste für Pfeffermischungen
Kubebenpfeffer
Kubebenpfeffer - Er soll den Geist erhellen und fit halten
Lampong Pfeffer
Lampong Pfeffer - Er kommt aus der kalten Vulkanerde
Langpfeffer
Langpfeffer - Nach Jahrhunderten ist er wieder aktuell
Malabar Pfeffer
Malabar Pfeffer – Er ist der Tiger unter den Pfeffern
Malaguetta Pfeffer
Malaguetta Pfeffer - Mit ihm fühlt man sich im Paradies
Mandarinen Pfeffer
Mandarinen Pfeffer – Hocharomatisches Zitrusfruchtaroma
Mönchspfeffer
Mönchspfeffer - Ein wahrhaftiger Heilpfeffer
Muntok Pfeffer
Muntok Pfeffer - Einer der besten weißen Pfeffer
Nelkenpfeffer
Nelkenpfeffer - Einzigartig - Vier auf einen Streich
Penja Pfeffer
Penja Pfeffer - Er ist auf echter Vulkanerde gewachsen
Periyar Pfeffer
Periyar Pfeffer - Ein Pfeffer aus dem Dschungel
Phu Quoc Pfeffer
Phu Quoc Pfeffer – Ein Pfeffer von der Smaragdinsel
Pondicherry Pfeffer
Pondicherry Pfeffer - der starke Kollege zum Kampotpfeffer
Rosa Pfeffer
Rosa Pfeffer - Eine Beere, die sich Pfeffer nennt
Roter Kampotpfeffer
Roter Kampotpfeffer - Er ist der König unter den Pfeffern
Sansho Pfeffer
Sansho Pfeffer – Auch japanischer Pfeffer genannt
Sarawak Pfeffer
Sarawak Pfeffer - Der Fluss Sarawa gab ihm seinen Namen
Schokoladenpfeffer
Schokoladenpfeffer – Kleiner als der Bruder, aber köstlich
Schwarzer Pfeffer
Schwarzer Pfeffer - Der Ursprung aller Pfeffersorten
Spanischer Pfeffer
Spanischer Pfeffer – Die große Vitaminbombe schlechthin
Szechuan Pfeffer
Szechuan Pfeffer – Der Geschmack, der einen umhaut
Tansania Pfeffer
Tansania Pfeffer – er kommt von der Insel Sansibar
Tasmanischer Pfeffer
Tasmanischer Pfeffer – Ein ziemlich scharfer Bursche
Tellicherry Pfeffer
Tellicherry Pfeffer - Vor 1.500 Jahren kam er nach Europa
Timut Pfeffer
Timut Pfeffer - Die wilde Pflanze aus luftiger Höhe
1
2
  • Facebook
    Twitter
    Pinterest
    WhatsApp

    Die Top-Hits unserer Genusssucher :

    Genusspausen

    Kulturtouren und Genusspausen

    Weiden in der Oberpfalz bietet Urlaubserlebnisse für jeden Geschmack In der Natur sein, Sehenswürdigkeiten besuchen, typische Kulinarik genießen und einkaufen gehen – diese Aktivitäten befanden sich laut Deutschem Tourismusverband (DTV)

    < Weitergeniessen »
  • Scroll to Top