Sarawak Pfeffer

Sarawak Pfeffer

Sarawak Pfeffer Herkunft

Von Borneo, der drittgrößten Insel der Welt, stammt der Sarawak Pfeffer. Die Insel Borneo gehört zu Malaysia, Indonesien und Brunei. Borneo ist mehr als doppelt so groß wie Deutschland.

Inhaltsverzeichnis:

Sarawak ist ein Bundesstaat von Malaysia mit der Hauptstadt Kuching. Durch diese Hauptstadt fließt der Fluss Sarawak, nach dem der Sarawak Pfeffer benannt ist. Mit der Lage direkt am Äquator ist Sarawak klimatisch sehr begünstigt, was den Anbau diverser Gewürze und den Pfeffer angeht. Der Sarawak ist ein echter Pfeffer und hat den botanischen Namen Piper Nigrum.

Der Pfefferanbau in dieser Gegend wird seit etwa 150 Jahren betrieben. Bedenkt man, dass der Anbau von Wein, von Tee, von Reis und Pfeffer seit Jahrtausenden bekannt ist, so ist der Sarawak Pfeffer ein wahrhafter Jüngling.

Der Sarawak Pfeffer wird in schwarz und weiß angeboten. Ca. 80 % der verkauften Menge beziehen sich aber auf schwarzen Pfeffer.

Pflanze und Ernte

Der Pfeffer wird auch heute noch von Hand geerntet. Da die Pfefferpflanzen durchaus 10 bis 12 Meter hoch werden, ist die Ernte naturgemäß ziemlich aufwändig. In den we-nigen Pfefferplantagen werden die Pfeffersträucher etwa 3 bis 5 Meter hoch. Das ist dann für die Pfefferbauern weniger Aufwand; allerdings ist der überwiegende Teil der Pfefferernte immer noch von den höheren Kletterpflanzen zu ernten.

Die Pfefferkörner vom Sarawak sind etwas kleiner als der „normale“ schwarze Pfeffer, wie wir ihn kennen. Er ähnelt sehr dem Lampong Pfeffer, der auch etwas kleinere Körner bietet.

Sarawak Pfeffer - Geruch und Geschmack

Der Sarawak Pfeffer bietet ein mildes Aroma nach Früchten und auch nach Spuren von Eukalyptus und Anis. Sein Geschmack kommt süßlich, fruchtig, nussig (wie Kerne und Nüsse), manchmal holzig und oft auch nach Schokolade schmeckend. Außerdem entwickelt er eine angenehme Schärfe, die nicht so aufdringlich und nachhaltig wie Cayenne Pfeffer oder Chilipulver erscheint.

Verwendung

Dieser Pfeffer ist auch ein Allrounder und kann demgemäß fast überall in der Küche verwendet werden. Da er nach dem Mahlen schnell sein Aroma verliert, sollte er nur kurz vor der Verwendung gemahlen oder gemörsert werden.

Der Sarawak Pfeffer harmoniert sehr gut mit asiatischen Gerichten, zu Fisch und mit Meeresfrüchten. Zu gegrilltem Fleisch und Geflügel pflegt er auch eine Sympathie.

Auf Borneo liebt man ihn zudem zu gedünstetem Gemüse und allgemein auch zu Suppen, Eintöpfen und zu Desserts.

Wer eigene Pfeffermischungen liebt, kommt am Sarawak Pfeffer nicht vorbei, da seine schwarze Farbe sehr ausgeprägt ist.

Quelle: Genuss-Suche.de

Hier findet ihr unsere weiteren Pfeffersorten aus dem Ratgeber:

Andamalin Pfeffer
Andamalin Pfeffer - Er ist ein wilder Falscher Pfeffer
Ashanti Pfeffer
Ashanti Pfeffer-Auch Kongo Pfeffer, ist Echter Pfeffer
Assam Pfeffer
Assam Pfeffer-Er ist Brombeeren zum Verwechseln ähnlich
Banasura Pfeffer
Banasura Pfeffer - Einer der wohl edelsten Pfeffer
Belem Pfeffer
Belem Pfeffer-Ein Brasilianer mit ungeahnten Qualitäten
Bucay Pfeffer
Bucay Pfeffer-Aus dem Regenwald in Ecuador nach Europa
Cayenne Pfeffer
Cayenne Pfeffer - Sehr scharf aber auch sehr falsch
Chiloe Pfeffer
Chiloe Pfeffer - Das geniale Vermächtnis der Mapuche
Cumeo Pfeffer
Cumeo Pfeffer - Er ist nicht der beste aber der höchste
Grüner Pfeffer
Grüner Pfeffer – Der beliebteste für Pfeffermischungen
Kubebenpfeffer
Kubebenpfeffer - Er soll den Geist erhellen und fit halten
Lampong Pfeffer
Lampong Pfeffer - Er kommt aus der kalten Vulkanerde
Langpfeffer
Langpfeffer - Nach Jahrhunderten ist er wieder aktuell
Malabar Pfeffer
Malabar Pfeffer – Er ist der Tiger unter den Pfeffern
Malaguetta Pfeffer
Malaguetta Pfeffer - Mit ihm fühlt man sich im Paradies
Mandarinen Pfeffer
Mandarinen Pfeffer – Hocharomatisches Zitrusfruchtaroma
Mönchspfeffer
Mönchspfeffer - Ein wahrhaftiger Heilpfeffer
Muntok Pfeffer
Muntok Pfeffer - Einer der besten weißen Pfeffer
Nelkenpfeffer
Nelkenpfeffer - Einzigartig - Vier auf einen Streich
Penja Pfeffer
Penja Pfeffer - Er ist auf echter Vulkanerde gewachsen
Periyar Pfeffer
Periyar Pfeffer - Ein Pfeffer aus dem Dschungel
Phu Quoc Pfeffer
Phu Quoc Pfeffer – Ein Pfeffer von der Smaragdinsel
Pondicherry Pfeffer
Pondicherry Pfeffer - der starke Kollege zum Kampotpfeffer
Rosa Pfeffer
Rosa Pfeffer - Eine Beere, die sich Pfeffer nennt
Roter Kampotpfeffer
Roter Kampotpfeffer - Er ist der König unter den Pfeffern
Sansho Pfeffer
Sansho Pfeffer – Auch japanischer Pfeffer genannt
Sarawak Pfeffer
Sarawak Pfeffer - Der Fluss Sarawa gab ihm seinen Namen
Schokoladenpfeffer
Schokoladenpfeffer – Kleiner als der Bruder, aber köstlich
Schwarzer Pfeffer
Schwarzer Pfeffer - Der Ursprung aller Pfeffersorten
Spanischer Pfeffer
Spanischer Pfeffer – Die große Vitaminbombe schlechthin
Szechuan Pfeffer
Szechuan Pfeffer – Der Geschmack, der einen umhaut
Tansania Pfeffer
Tansania Pfeffer – er kommt von der Insel Sansibar
Tasmanischer Pfeffer
Tasmanischer Pfeffer – Ein ziemlich scharfer Bursche
Tellicherry Pfeffer
Tellicherry Pfeffer - Vor 1.500 Jahren kam er nach Europa
Timut Pfeffer
Timut Pfeffer - Die wilde Pflanze aus luftiger Höhe
1
2
  • Facebook
    Twitter
    Pinterest
    WhatsApp

    Die Top-Hits unserer Genusssucher :

  • Scroll to Top