Johannisbeersamenöl

Johannisbeersamenöl

Das hochwertige und äußerst wohlschmeckende Johannisbeersamenöl wird aus der Johannisbeere gewonnen. Die Johannisbeere gibt es als schwarze Johannisbeere (lat. Ribes nigrum) und als rote Johannisbeere (Ribus rubrum). Die rote Variante kommt auch weißlich und rosa vor.

Inhaltsverzeichnis:

Für die Erzeugung von Johannisbeersamenöl wird überwiegend die schwarze Johannisbeere verwendet.

Die schwarze Johannisbeerpflanze ist ein sommergrüner Strauch, der bis zu 2,20 m hoch werden kann. Die Pflanze ist in Europa und Asien heimisch und kommt auch im Himalaya vor. Sie ist mit der Stachelbeere eng verwandt und wächst bevorzugt auf feuchtem oder tonhaltigem Boden. Neben vielen wildwachsenden Pflanzen ist sie heute in unseren Gärten als kultivierte Version sehr oft zu finden.

Die Frucht

Die Erntezeit der reifen Beeren beginnt in unseren Regionen im Juni und dauert bis Ende August. Die Früchte sind als kugelförmige dunkelblaue und schwarze Beeren ausgebildet. Die Früchte enthalten diverse Proteine, Fettsäuren, Kohlenhydrate und Mineralstoffe.

Sie werden überwiegend zu Gelees, Konfitüren oder zu Saftgetränken verarbeitet. Die Früchte enthalten eine sehr hohe Menge an Vitamin C (etwa 185 Milligramm pro 100 Gramm) Anders als bei den meisten Früchten gehen aber die Vitamine beim Erhitzen nicht verloren; das macht diese Frucht ganz besonders!

Der Name der Johannisbeere stammt wahrscheinlich vom Johannistag, dem 24. Juni. Zu diesem Tag gab es früher die ersten reifen Früchte.

Gewinnung von Johannisbeersamenöl

Die Herstellung dieses Öles erfolgt mittels Kaltpressung der Samen. Dazu müssen die Samen sorgfältig gewaschen sein. Eine Kaltpressung erfolgt immer unter Anwendung von sehr geringen Temperaturen.

Das gewährleistet den Erhalt fast aller Inhaltsstoffe des verwendeten Grundproduktes. Von den Inhaltsstoffen her kann dieses Öl einen ganz besonderen aufweisen. Der besondere Inhaltsstoff von Johannisbeersamenöl ist die eher seltene Stearidonsäure.

Diese Säure ist eine vierfach ungesättigte Fettsäure! Zudem zählt das Öl aus der schwarzen Johannisbeere zu den natürlichen Ölen mit dem höchsten Gehalt an der Linolensäure. Das Öl ist bei normaler Raumtemperatur flüssig.

Farbe - Geruch - Geschmack

Die Farbe des Öles ist entweder ein reines und helles gelb, oder ein intensives grün. Der Geruch dieses Öles ist selten aber angenehm. Es riecht nussig, etwas fettig und vor allem auch rauchig. Es hat ein tolles Aroma und regt die Sinne an.

Der Geschmack von Johannisbeersamenöl ist einzigartig. Schon wenige Tropfen des herben und fruchtigen Öles genügen, um ein tolles Geschmackserlebnis zu erhalten. Ganz besonders ist das bei Gemüse zu beobachten; einige Tropfen von diesem Öl z.B. auf Tomaten geträufelt, lässt die Tomate ganz anders schmecken, als wir es kenne.

Verwendung

In der Küche findet dieses Öl unter sparsamster Verwendung seine Bedeutung zum Veredeln von kalten Speisen, von Salaten, zu Fischgerichten und zu Meeresfrüchten.

Die sparsame Verwendung rührt zum einen aus dem hohen Preis und zum anderen daran, dass wirklich nur wenige Tropfen schon ausreichen.

In der Kosmetik wird es als ein hochwirksames Pflegeöl für die Haut gern verwendet. Seine schützenden und zellerneuernden Eigenschaften regulieren sowohl den Feuchtigkeitsgehalt aus auch die Zellstabilisierung.

Durch den hohen Anteil an dem Vitamin E ist außerdem eine lange Haltbarkeit gegeben, denn Vitamin E schützt vor Oxidationen.

In der Medizin wird das Öl als entzündungshemmende Alternative zu starken Arzneimitteln eingesetzt, da es als antimikrobielle Substanz die Eigenschaft hat, Mikroorganismen zu inaktivieren oder sogar abzutöten. Damit ist dieses Öl ein Entzündungshemmer von hoher Qualität.

Haltbarkeit

Wie viele Öle sollte auch das Johannisbeersamenöl kühl, trocken und vor allem auch dunkel aufbewahrt werden. Dann kann es durchaus ungeöffnet 1,5 bis 2 Jahre aufbewahrt werden.

Eine angebrochene Flasche sollte allerdings innerhalb von 1- 2 Monaten verbraucht werden.

Nährwerte von Johannisbeersamenöl

100 Gramm Johannisbeersamenöl enthalten:

Quelle: Genuss-Suche.de

  • Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on pinterest
    Pinterest
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Die Top-Hits unserer Genusssucher :

  • Scroll to Top